Hautarztpraxis Thomas Sochor Lasertherapie bei Gefäßveränderungen z.B. bei: Das Wirkprinzip des Nd-Yag-Lasers besteht in einer selektiven Foto- thermolyse, d.h., dass das Laserlicht aufgrund seiner spezifischen Wellenlänge nur ganz bestimmte Zielobjekte durch Hitze verändert bzw. zerstört, während es andere mehr oder weniger unbeeinflusst lässt, wobei die Haut nicht verletzt wird. Im Gefäß kommt es durch die Laser- einwirkung zu einer Gerinnung und damit zu einem Verschluss und nachfolgend zu einem Abbau des Gefäßes. Die Behandlung ist relativ schmerzarm und eine Betäubung daher nicht notwendig. In manchen Fällen wird vor der Therapie eine Kühlkompresse aufgelegt. Im Durchschnitt sind 1-3 Sitzungen erforderlich. Sie werden im Abstand von etwa 6-8 Wochen durchgeführt. Die nach der Behandlung im gelaserten Bereich auftretende, kurz andauernde Rötung und ggf. leichte Schwellung kann durch Kühlung deutlich vermindert werden. Größere Äderchen können zunächst vorübergehend bläulich erscheinen. Das Narbenrisiko ist sehr gering. Pigmentverschiebungen sind ebenfalls selten und bilden sich zumeist zurück. Der Erfolg der einzelnen Behandlung ist erst nach 3-4 Wochen beurteilbar. Die behandelten Stellen müssen für einige Wochen vor Sonnenlicht geschützt werden. Die Behandlungskosten werden entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet. Sie sind abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals. erweiterte Äderchen im Gesicht Feuermale und Blutschwämmchen Besenreiser Dermatologie & Venerologie, Allergologie Ambulante Operationen, Dermatologische Lasertherapie, Medizinische Kosmetologie Home Aktuelles Praxis Leistungen Links Kontakt Impressum Dermatologie Allergologie ambulante Operationen Lasertherapie medizinische Kosmetik ästhetische Dermatologie bei Hautveränderungen bei Gefäßveränderungen zur Haarentfernung Oxithermie